23.984 Besu­cher haben sich auf­ge­macht zur inter­na­tio­na­len Leit­mes­se für den Auto­mo­ti­ven After-Sales-Markt und Treff­punkt der Auto­mo­bil­wirt­schaft. Denn so kann man es nen­nen, wenn Salz­burg zur AutoZUM 2017 ein­lädt!

 

Drau­ßen fros­tig – am Stand von DPF-Clean auf der Autozum 2017 warm und herz­lich!

Minus 17°C konn­ten die zahl­rei­chen Besu­cher nicht abhal­ten, sich über das ein­zig­ar­ti­ge Pro­dukt­an­ge­bot aus den Berei­chen Auto­tei­le, Werk­statt-aus­rüs­tung, Fahr­zeug­wä­sche, Zube­hör und vie­les mehr zu informieren.Optimale Vor­aus­set­zung für Geschäfts­an­bah­nung, Kon­takt­pfle­ge und Net­wor­king waren garan­tiert. Neben DPF-Clean GmbH waren 319 Aus­stel­ler aus dem In- und Aus­land ver­tre­ten, um den Fach­markt auf sich auf­merk­sam zu machen.

 

So schnell und ein­fach…?! Die DPF-Clean Fil­ter­rei­ni­gung.

Die­ser Aus­ruf ist uns mehr­fach an den Mes­se­ta­gen zu Ohren gekommen.Die qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Fil­ter­rei­ni­gung von DPF-Clean hat­te einen Mus­ter­fil­ter dabei (halb gerei­nigt und halb unge­rei­nigt), sowie einen klapp­ba­ren Mus­ter­fil­ter, der einen Blick auf eine „ver­krus­te­te“ Fil­ter­ke­ra­mik ermög­lich­te – um die Gefah­ren durch Selbst­rei­ni­gungs­ver­su­che aufzuzeigen.Die Gesprä­che mit vie­len Fach­leu­ten haben erge­ben, dass eine qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Fil­ter­rei­ni­gung für vie­le Werk­stät­ten zuneh­mend die Alter­na­ti­ve zu che­mi­schen Rei­ni­gungs­lö­sun­gen und bil­li­gen Nach­bau­ten ist. Der Grund dafür liegt schlicht­weg an den gesam­mel­ten Erfah­run­gen der Werk­stät­ten, die in der Ver­gan­gen­heit mutig selbst so man­ches mit einem ver­stopf­ten Fil­ter ver­sucht haben.

 

Infor­ma­tio­nen rund um das The­ma Die­sel­par­ti­kel­fil­ter & Aus­tausch­fil­ter.

Der Andrang und das Inter­es­se waren groß, als die Stand­be­su­cher die begehr­te Arbeits­un­ter­la­ge „DPF-Fach­wis­sen“ erhiel­ten, die Auf­schluss rund um das The­ma Pro­ble­me mit dem Die­sel­par­ti­kel­fil­ter (DPF) gibt und Fach­kräf­te „fit“ macht für die Ursa­chen­for­schung und einen Lösungs­an­satz bie­tet.

 

Erfah­ren Sie mehr