DPF-Clean klärt auf

Über­sicht der Rei­ni­gungs­me­tho­den
über die Ange­bo­te im Par­ti­kel­fil­ter-Markt

Inzwi­schen wird man als Ver­brau­cher mit Infor­ma­tio­nen über Rei­ni­gungs­mög­lich­kei­ten für Die­sel-Par­ti­kel-Fil­ter über­schwemmt. Dar­un­ter ver­ber­gen sich vie­le unse­riö­se Aus­sa­gen. Die Schwie­rig­keit für Sie als Kun­de liegt dar­in, aus den vie­len Fach­be­grif­fen und Emp­feh­lun­gen, das rich­ti­ge Rei­ni­gungs­ver­fah­ren für Ihren Fil­ter her­aus­zu­fin­den.  Man­che Rei­ni­gungs­ver­fah­ren kön­nen den Par­ti­kel­fil­ter soweit, das kei­ne Auf­brei­tung unse­rer­seits mehr mög­lich ist.  Meis­tens bleibt dann nur noch der teu­re Neu­kauf des Ruß­fil­ters als Alter­na­ti­ve.

Mit die­sen Hin­wei­sen möch­ten wir Ihnen auf­grund unse­rer Erfah­run­gen von tau­sen­den Fil­ter­rei­ni­gun­gen einen kur­zen Über­blick zu den bekann­ten Rei­ni­gungs­ver­fah­ren geben und auf­zei­gen, war­um das DPF-Clean® Rei­ni­gungs­ver­fah­ren die Rich­ti­ge Wahl aus Preis und Leis­tung ist. Soll­ten Sie den­noch unsi­cher sein, kon­tak­tie­ren Sie uns ein­fach!

War­um DPF-Clean?

Eine Auf­lis­tung der Alter­na­ti­ven

Dies ist ein bekann­tes und erprob­tes Ver­fah­ren. Ruß (Koh­len­stoff) ver­brennt bei einer kon­trol­liert gesteu­er­te, ther­mi­sche Behand­lung und hin­ter­lässt Rück­stän­de (Asche). Eine ther­mi­sche Behand­lung ist aus der Sicht von DPF Clean ein effek­ti­ves Ver­fah­ren, es führt jedoch nicht allein zu einer Rei­ni­gung eines Die­sel­par­ti­kel­fil­ters. Die ther­mi­sche Behand­lung bil­det nur einen Teil/Baustein in einem mehr­stu­fi­gen Rei­ni­gungs­pro­zess.

Nicht bei allen Fil­ter­ty­pen ist eine kon­trol­lier­te ther­mi­sche Behand­lung sinn­voll und ziel­füh­rend.

Bei der pneu­ma­ti­schen Rei­ni­gung wird ein Die­sel­par­ti­kel­fil­ter mit Druck­luft bear­bei­tet. Es han­delt sich, scho­nen ange­wen­det, aus Sicht von DPF Clean dabei um ein effek­ti­ves Ver­fah­ren zur Ent­fer­nung von Fest­stof­fen, die zur Ver­stop­fung des Die­sel­par­ti­kel­fil­ters geführt haben.

Der Erfolg der Rei­ni­gung, ist bei einer pneu­ma­ti­schen Behand­lung abhän­gig von ver­schie­de­nen, auf­ein­an­der abge­stimm­ten Arbeits­schrit­ten. Auch die pneu­ma­ti­sche Rei­ni­gung bil­det nur einen Bau­stein in unse­rem mehr­stu­fi­gen Rei­ni­gungs­ver­fah­ren.

Hoher Was­ser­druck kann mecha­ni­sche Schä­den am Kera­mik­mo­no­li­then her­vor­ru­fen. Eine Rei­ni­gung mit Was­ser­hoch­druck kann unter ande­rem auch die Beschich­tung die bei eini­gen Fil­ter­mo­del­len was­ser­lös­lich ist (wash­coat), zer­stö­ren.

Es han­delt sich aus Sicht von DPF Clean um kein effek­ti­ves Ver­fah­ren zur Rei­ni­gung eines DPF.

Die­sel­par­ti­kel­fil­ter mit Flüs­sig­kei­ten zu spü­len, mag zu zufrie­den­stel­len­den Ergeb­nis­sen füh­ren. Beschich­te­te Fil­ter kön­nen mög­li­cher­wei­se dabei beschä­digt wer­den, da man­che Beschich­tun­gen (wash­coat) was­ser­lös­lich sind. Danach ver­än­dert sich mög­li­cher­wei­se die Stand­zeit und die Rei­ni­gungs­in­ter­val­le kön­nen sich ver­kür­zen.

Die soge­nann­te „Werk­statt-Che­mie“ wird in einen noch ver­bau­ten Die­sel­par­ti­kel­fil­ter ein­ge­bracht und soll das Pro­blem im Rah­men einer Zwangs­re­ge­ne­ra­ti­on behe­ben.

Bekann­te und am Markt ange­bo­te­ne che­mi­sche Rei­ni­ger „Werk­statt-Che­mie“ mögen bei einer Ver­bren­nung von Ruß nütz­lich sein, kön­nen jedoch kei­ne Asche und ande­re Abla­ge­run­gen zer­stö­ren oder aus dem Fil­ter ent­fer­nen, obwohl die­se die eigent­li­che Ursa­che für die Ver­stop­fung sind. Die­sel­par­ti­kel­fil­ter die mit einer „Werk­statt-Che­mie“ behan­delt wur­den, wei­sen durch ihre Rück­stän­de häu­fig Ver­krus­tun­gen auf, die einen Die­sel­par­ti­kel­fil­ter zusätz­lich ver­stop­fen und eine pro­fes­sio­nel­le Rei­ni­gung anschlie­ßend unmög­lich machen.

Es han­delt sich aus Sicht von DPF Clean um kein effek­ti­ves Ver­fah­ren zur Rei­ni­gung eines DPF.

Der Stel­len­wert von auto­ma­ti­sier­ten Rei­ni­gungs­ver­fah­ren hat sich in den letz­ten Mona­ten erhöht. Ziel bei einem auto­ma­ti­sier­ten Ver­fah­ren ist es, den Die­sel­par­ti­kel­fil­ter zu rei­ni­gen, ohne eine Tren­nung am Fil­ter vor­zu­neh­men. Wir befin­den uns mit die­sen Ver­fah­ren in der Test­pha­se, alle bis jetzt aus­pro­bier­ten Ver­fah­ren kön­nen noch nicht unse­ren selbst­auf­er­leg­ten Stan­dards genü­gen.

Wir sind der Mei­nung, dass sich die­se Tech­no­lo­gie in Zukunft eta­blie­ren wird und arbei­ten an einer Lösung, um auch unser bis­he­ri­ges Rei­ni­gungs­er­geb­nis mit einem auto­ma­ti­sier­ten Ver­fah­ren zu errei­chen.

Schon nach eini­gen Hun­dert Kilo­me­tern Fahr­stre­cke ist der Die­sel­par­ti­kel­fil­ter in Ihrem Fahr­zeug voll mit Ruß. Druck-Sen­so­ren im Fahr­zeug mel­den der Motor­steue­rung: „Par­ti­kel­fil­ter voll“. Eine Rege­ne­ra­ti­on des Ruß­fil­ters wird ein­ge­lei­tet. Durch eine ver­än­der­te Motor­steue­rung wird die Abgas­tem­pe­ra­tur erhöht und der gesam­mel­te Ruß im Die­sel­par­ti­kel­fil­ter ver­brannt – je nach Bau­art unter­stützt durch Addi­ti­ve. Im Nor­mal­be­trieb ist die Abgas­tem­pe­ra­tur nicht hoch genug, um den Ruß der sich im Par­ti­kel­fil­ter absetzt voll­stän­dig zu ver­bren­nen.

Ruß­fil­ter-Kon­troll­leuch­te blinkt auf – der Par­ti­kel­fil­ter ist voll

Nach erfolg­rei­cher Rege­ne­ra­ti­on ist der Ruß­fil­ter bis auf einen win­zi­gen Rest Asche bzw. Rück­stän­de, die sich nicht ver­bren­nen las­sen, wie­der frei. Von Rege­ne­ra­ti­on zu Rege­ne­ra­ti­on erhöht sich die Asche­be­la­dung des Ruß­fil­ters, bis irgend­wann auch nach erfolg­rei­cher Rege­ne­ra­ti­on kei­ne aus­rei­chen­de Durch­ström­fä­hig­keit des Ruß­fil­ters mehr vor­han­den ist. Die Motor­steue­rung mel­det einen Feh­ler. Eine Anzei­ge leuch­tet im Fahr­zeug­dis­play auf  und signa­li­siert Ihnen, dass der Par­ti­kel­fil­ter voll ist oder der Motor schal­tet eigen­stän­dig in den Not­be­trieb. Genau der rich­ti­ge Zeit­punkt für eine pro­fes­sio­nel­le Rei­ni­gung des Ruß­fil­ters.

Der beschrie­be­ne Pro­zess kann auch von einer Werk­statt ein­ge­lei­tet wer­den, dies hat den fach­li­chen Aus­druck von Zwangs­re­ge­ne­ra­ti­on.

Der Neu­kauf von einem Par­ti­kel­fil­ter soll­te immer die letz­te Wahl sein. Ein Par­ti­kel­fil­ter ist eine Kom­po­nen­te die Eigen­schaft besitzt, wel­che einem Fahr­zeug bei rich­ti­ger Behand­lung ein Leben lang treue Diens­te  erwei­sen kann. Mit rich­ti­ger Behand­lung ist ins­be­son­de­re die rich­ti­ge Rei­ni­gung gemeint. Par­ti­kel­fil­ter bestehen aus wert­vol­len Mate­ria­len wie z.B. Edel­me­tal­le. Die­se sind teu­er und benö­ti­ge vie­le Res­sour­cen bei der Her­stel­lung.

Gera­de in der heu­ti­gen Zeit, wo die Res­sour­cen­knapp­heit real wird, soll­ten wir damit bewuss­ter umge­hen. Das wich­tigs­te Gegen­ar­gu­ment für einen Neu­kauf sind somit die immensen Kos­ten für den Kun­den und der Umwelt.

Der Aus­bau von Die­sel­par­ti­kel­fil­ter DPF wird auch in Deutsch­land ange­bo­ten, obwohl es gesetz­lich ver­bo­ten ist. Dabei wird der Par­ti­kel­fil­ter von einer Attrap­pe ersetzt (Fil­ter­ge­häu­se ohne Kern).

Davon raten wir aus­drück­lich ab, denn der Ein­bau der Par­ti­kel­fil­ter ist ein akti­ver Bei­trag zum Schutz der Gesund­heit und der Umwelt aller Per­so­nen.

Es gibt immer wie­der Ein­trä­ge in Foren und Vide­os bei Platt­for­men wie You­tube, wo man sehen kann, wie Per­so­nen eigen­stän­dig auf diver­se Arten Ihren DPF zu rei­ni­gen ver­su­chen. Dabei sind Sie sich nicht im Kla­ren, wel­cher Gefah­ren Sie sich und der Umwelt aus­set­zen. Meis­ten wird auch der Par­ti­kel­fil­ter nicht gerei­nigt, son­dern wird zer­stört und kann anschlie­ßend sei­ne Auf­ga­be nicht mehr erle­di­gen und kei­ne Par­ti­kel vom Abgas des Fahr­zeu­ges ent­fer­nen.

Dies ist nicht nur gesetz­lich ver­bo­ten, son­dern belas­tet die Umwelt und die Gesund­heit aller, die sich in der Nähe des Fahr­zeu­ges auf­hal­ten.

Sofort bestel­len

Ver­an­las­sen Sie hier die nach­hal­ti­ge, kos­ten­güns­ti­ge Lösung bei DPF-Clean