Letzte Woche hatten wir einen sehr eigenartigen Fall. Ein Kunde brachte uns einen VW Filter den er vorab bei einem Mitbewerber reinigen lies. Dieser wurde nach seiner Aussage dort gespült und man hat beim Spülvorgang alle Sonden am Filtergehäuse dran gelassen. Die Folge, defekte Sonden die nun getauscht werden mussten, sich aber nicht demontieren ließen ohne das Gewinde zu zerstören. Dies sollte unser Auftrag sein.

Dem Filter war schnell zu helfen. Gewinde wurde von uns wieder instand gesetzt – allerdings ist uns auch in der Eingangsseite Ruß aufgefallen, ebenso im Eingangsrohr (siehe Bilder). Schnell einen Eingangstest gemacht – Verdacht bestätigt. Der Filter hatte nicht annähernd die Durchflusswerte – die er haben sollte. Auf Kundenwunsch wurde der Filter dann bei uns gereinigt und wir konnten noch ordentlich Restasche aus dem Kern entfernen.

Resümee unseres neuen Kunden Michael K. aus U.: „… hätte ich mal auf meine Werkstatt gehört und mich gleich an euch gewandt, denn die empfahl mir DPF-Clean. Leider hatte ich jedoch am falschen Ende gespart und nicht auf Qualität, sondern auf einen Billigpreis gesetzt“.